Der ultimative Leitfaden zu E-A-T (E-E-A-T) und YMYL: Optimieren Sie Ihre Website nach Googles Qualitätsrichtlinien

Einleitung

Nein, E-A-T und YMYL sind keine neuen stylischen FastFood-Ketten. Vielmehr gelten sie als entscheidende Faktoren für die Bewertung der Qualität und Zuverlässigkeit von Webinhalten. E-A-T steht für Expertise, Authoritativeness und Trustworthiness (Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit), während YMYL für Your Money or Your Life (Dein Geld oder dein Leben) steht.

Diese Konzepte sind besonders wichtig für Websites, die Inhalte zu sensiblen Themen wie Gesundheit, Finanzen und Sicherheit anbieten. In diesem Artikel wollen wir ihren Einfluss auf SEO näher betrachten und wie sie sich in SEO-Konzepte einfügen lassen.

Teil 1: E-A-T (Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness)

Was ist E-A-T?

Google setzt E-A-T (Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness) als Maßstab ein, um die Qualität und Glaubwürdigkeit von Webseiten sowie deren Inhalten zu bewerten. Dieser Ansatz spiegelt die zunehmende Bedeutung wider, die Google der Vertrauenswürdigkeit und Fachkompetenz beimisst. Eine hohe E-A-T-Bewertung signalisiert, dass eine Website als vertrauenswürdige und autoritative Informationsquelle gilt. Dies ist besonders wichtig in Bereichen, wo präzise und zuverlässige Informationen entscheidend sind. Webseiten, die in solchen Feldern hohe E-A-T-Werte erreichen, werden von Google oft bevorzugt in Suchergebnissen dargestellt.

Für Webseitenbetreiber bedeutet dies, dass sie nicht nur auf hochwertigen Inhalt achten, sondern auch auf Aspekte wie die Darstellung ihrer Expertise und die Schaffung von Vertrauen bei den Nutzern. Eine hohe E-A-T-Bewertung erfordert demnach eine Kombination aus fachlichem Know-how, einer starken Autorität in dem jeweiligen Bereich und einem hohen Maß an Vertrauenswürdigkeit, was sich durch verschiedene Faktoren wie transparente Autorenprofile, Zitierung von Quellen und positive Nutzerbewertungen erreichen lässt.

Wie bewertet Google E-A-T?

Google beurteilt E-A-T anhand verschiedener Faktoren, zu denen vor allem die Qualifikationen des Autors, die Qualität der bereitgestellten Informationen und die allgemeine Reputation der Website gehören. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Expertise des Inhaltschreibers gelegt. Autoren mit nachweisbaren Fachkenntnissen oder relevanten Erfahrungen in ihrem Bereich können die E-A-T-Bewertung einer Webseite erheblich verbessern. Die Qualität der bereitgestellten Informationen ist ebenfalls entscheidend. Inhalte, die gut recherchiert, faktisch korrekt und umfassend sind, tragen zu einer höheren E-A-T-Bewertung bei. Google berücksichtigt auch die Benutzererfahrung auf der Website, einschließlich der Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit der Inhalte.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Reputation der Website. Bewertungen, Rezensionen und Erwähnungen auf anderen renommierten Websites können als Indikatoren für die Vertrauenswürdigkeit und Autorität einer Seite dienen. Google schaut auch auf externe Faktoren wie Backlinks von vertrauenswürdigen Quellen, die als eine Form von “Vertrauensvotum” angesehen werden können. Websites, die in ihrem Fachbereich als Autoritäten anerkannt sind und positive Rückmeldungen aus der Online-Community erhalten, haben tendenziell eine höhere E-A-T-Bewertung.

Praktische Tipps zur Verbesserung von E-A-T

Expertise demonstrieren

Stellen Sie sicher, dass Ihre Inhalte von qualifizierten Fachleuten erstellt oder geprüft werden, insbesondere wenn es sich um Themen aus YMYL-Bereichen (Your Money or Your Life) wie Finanzen, Gesundheit oder Recht handelt. Die Glaubwürdigkeit und Qualität Ihrer Inhalte werden gestärkt, wenn diese von Experten mit relevanten Qualifikationen und Erfahrungen stammen. Dies zeigt Google und den Nutzern, dass Ihre Inhalte zuverlässig und vertrauenswürdig sind.

Verwenden Sie klare Autorenbiografien, um die Expertise zu unterstreichen. Eine detaillierte Autorenbiografie, die Ausbildung, berufliche Erfahrungen, Auszeichnungen oder Veröffentlichungen des Autors beinhaltet, kann die Autorität und Glaubwürdigkeit Ihrer Inhalte erheblich erhöhen. Es ist auch hilfreich, Links zu professionellen Profilen oder früheren Arbeiten hinzuzufügen, um die Expertise weiter zu validieren. Solche Maßnahmen tragen wesentlich dazu bei, das Vertrauen Ihrer Zielgruppe und die E-A-T-Bewertung Ihrer Website zu verbessern.

Autorität aufbauen

Holen Sie sich Backlinks von renommierten Websites in Ihrem Fachgebiet, um die Glaubwürdigkeit und Autorität Ihrer eigenen Website zu stärken. Es ist wichtig, dass diese Backlinks auf natürliche Weise entstehen, beispielsweise durch das Teilen einzigartiger, nützlicher Informationen, die andere als Referenz nutzen möchten.

Veröffentlichen Sie regelmäßig hochwertige Inhalte, um als Autorität in Ihrem Bereich anerkannt zu werden. Kontinuierlich aktualisierte und gut recherchierte Inhalte, die relevante und nützliche Informationen für Ihr Publikum bieten, sind entscheidend, um eine Autoritätsstellung aufzubauen. Dies zeigt nicht nur Ihre Expertise, sondern fördert auch das Engagement und die Bindung Ihrer Zielgruppe. Eine regelmäßige Veröffentlichung von qualitativ hochwertigen Inhalten trägt dazu bei, dass Ihre Website als wertvolle Informationsquelle in Ihrem Fachbereich wahrgenommen wird, was wiederum Ihre E-A-T-Bewertung positiv beeinflussen kann.

Vertrauenswürdigkeit stärken

Sorgen Sie für eine sichere und benutzerfreundliche Website, um das Vertrauen und die Zufriedenheit Ihrer Nutzer zu gewährleisten. Eine SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer) ist unerlässlich, um die Sicherheit der Nutzerdaten zu gewährleisten. Ebenso wichtig ist eine intuitive Navigation, schnelle Ladezeiten und eine mobile Optimierung, um Nutzern auf verschiedenen Geräten eine optimale Erfahrung zu bieten. Eine benutzerfreundliche Gestaltung hilft nicht nur, die Nutzerbindung zu erhöhen, sondern verbessert auch Ihre E-A-T-Bewertung, da sie zeigt, dass Sie Wert auf die Nutzererfahrung legen.

Stellen Sie klare Kontaktinformationen und transparente Geschäftspraktiken bereit, um Ihre Glaubwürdigkeit zu erhöhen. Transparente Angaben zu Ihrem Unternehmen, einschließlich einer physischen Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse, fördern das Vertrauen der Nutzer. Ebenfalls sollten Sie klare Informationen über Ihre Geschäftspraktiken, Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen bereitstellen. Diese Transparenz in Bezug auf Ihr Geschäft und wie Sie mit Nutzerdaten umgehen, ist entscheidend, um die Vertrauenswürdigkeit Ihrer Website zu stärken und die Bedenken der Nutzer hinsichtlich ihrer Sicherheit und Privatsphäre zu adressieren.

3. Teil 2: YMYL (Your Money or Your Life)

Was ist YMYL?

YMYL steht für “Your Money or Your Life” und bezeichnet eine Kategorie von Webseiten, die Google als besonders einflussreich auf das Wohlergehen und die Entscheidungen der Nutzer ansieht.

Diese Seiten umfassen Inhalte, die signifikante Auswirkungen auf die Gesundheit, das finanzielle Wohl, die Sicherheit oder das Glück der Nutzer haben können. Daher unterzieht Google sie einer strengeren Bewertung, um sicherzustellen, dass sie vertrauenswürdige und genaue Informationen bereitstellen.

Beispiele für YMYL-Seiten

Typische Beispiele für YMYL-Seiten sind Websites im Gesundheitswesen, Finanzberatung, Nachrichtenportale, juristische Beratungsseiten und alles, was mit großen Lebensentscheidungen verbunden ist.

Diese Seiten können potenziell erhebliche Auswirkungen auf das Leben der Nutzer haben, da es um Gesundheitsratschläge, Investitionen oder rechtliche Fragen geht.

Besondere Bedeutung von E-A-T für YMYL-Seiten

Für YMYL-Seiten ist eine hohe E-A-T-Bewertung besonders wichtig. Google erwartet, dass diese Seiten von Fachleuten mit nachweisbarer Expertise verfasst werden und dass sie genaue und aktuelle Informationen bieten.

Die Vertrauenswürdigkeit und Autorität der Website sowie der Autoren spielen eine zentrale Rolle, um bei Google eine hohe Bewertung zu erreichen.

4. Umgang mit YMYL-Inhalten und erfolgreiche E-A-T-Strategien

Der Umgang mit Inhalten, die sich auf “Your Money or Your Life” beziehen, bedarf einer erhöhten Aufmerksamkeit und fachlicher Kompetenz. Beim Erstellen und Verwalten von YMYL-Inhalten sollten Webseitenbetreiber die Prinzipien von E-A-T nach Googles Richtlinien aktiv umsetzen. Dies bedeutet konkret, dass die Inhalte von anerkannten Experten auf dem jeweiligen Fachgebiet verfasst oder mindestens gründlich von solchen Experten geprüft werden sollten. Ihre Expertise muss durch entsprechende Ausbildung, Erfahrung oder andere anerkannte Qualifikationen nachgewiesen werden.

Um die Autorität der Webseite zu stärken, sollten die Inhalte nicht nur fachlich korrekt und umfassend sein, sondern auch kontinuierlich auf den neuesten Stand gebracht werden. Aktuelle Forschungsergebnisse, Statistiken und relevante Informationen sollten regelmäßig eingearbeitet werden, um die Genauigkeit und Aktualität zu gewährleisten.

Die Vertrauenswürdigkeit wird zusätzlich durch Transparenz gestärkt. Webseiten sollten klare Informationen über die Autoren bereitstellen, einschließlich deren Qualifikationen und beruflichen Hintergründe. Dies hilft den Nutzern, die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit der Informationen besser einzuschätzen. Auch Nutzerbewertungen, Zertifikate oder Auszeichnungen können dazu beitragen, das Vertrauen in die Webseite und ihre Inhalte zu stärken.

Durch die konsequente Anwendung dieser E-A-T-Prinzipien können Webseitenbetreiber sicherstellen, dass ihre YMYL-Inhalte nicht nur den Nutzern wertvolle und vertrauenswürdige Informationen bieten, sondern auch von Suchmaschinen wie Google positiv bewertet werden.

5.  Die Erweiterung „Experience“ und was sie für SEO bedeutet

Kürzlich hat Google diesen Rahmen um ein weiteres “E” erweitert, das für “Experience” (Erfahrung) steht, wodurch es zu E-E-A-T wird. Dieser zusätzliche Faktor betont die Wichtigkeit der praktischen Erfahrung des Inhalterstellers oder der Fähigkeit, persönliche Erfahrungen zu teilen, die für den Nutzer hilfreich und relevant sind. Dies gilt insbesondere für Inhalte, bei denen persönliche Erfahrung oder Meinungen eine wichtige Rolle spielen, wie z.B. persönliche Blogs oder Bewertungsseiten.

Praktische Erfahrung: Dies bedeutet, dass der Inhalt von jemandem erstellt wird, der über direkte, praktische Erfahrung in dem betreffenden Thema oder Bereich verfügt. Zum Beispiel könnte ein Restaurantkritiker, der tatsächlich in den Restaurants gegessen hat, über die er schreibt, oder ein Handwerker, der Ratschläge zur Heimwerkerarbeit gibt, als jemand mit wertvoller “Experience” angesehen werden.

Persönliche Kenntnisse: Inhalte, die auf persönlichen Kenntnissen oder Erfahrungen basieren, können als authentischer und glaubwürdiger angesehen werden, besonders in Bereichen, wo subjektive Erfahrungen eine Rolle spielen. Zum Beispiel könnte ein Blog-Post von einer Person, die ihre Erfahrungen mit einer bestimmten Diät teilt, für Nutzer wertvoller sein als allgemeine Ernährungsratschläge ohne persönlichen Kontext.

Nutzerzentrierter Ansatz: “Experience” legt Wert darauf, dass der Inhalt die Bedürfnisse und Fragen der Nutzer direkt und aus erster Hand anspricht. Inhalte, die aus persönlicher Erfahrung geschrieben sind, können häufig spezifischere, detailliertere und nutzerorientiertere Informationen liefern.

Glaubwürdigkeit durch Erfahrung: Im Gegensatz zu den anderen E-A-T-Aspekten, bei denen formelle Qualifikationen oder anerkannte Autorität eine Rolle spielen, basiert “Experience” auf der tatsächlichen, persönlichen Erfahrung des Inhalterstellers. Dies kann besonders bei Themen relevant sein, die weniger formelle Expertise erfordern, aber von persönlicher Erfahrung profitieren.

Beziehung zur Zielgruppe: Inhalte, die auf persönlichen Erfahrungen basieren, können oft eine stärkere Verbindung zur Zielgruppe herstellen, da sie eine persönliche Perspektive bieten und sich damit von allgemeineren, unpersönlichen Inhalten abheben.

Insgesamt zielt der Aspekt “Experience” darauf ab, die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern, indem Inhalte gefördert werden, die nicht nur fachlich korrekt, sondern auch durch persönliche Erfahrungen und Kenntnisse bereichert sind. Dies unterstützt Googles Ziel, Nutzern relevante, vertrauenswürdige und hilfreiche Informationen zu bieten.

6. Fazit

Die Bedeutung von E-A-T (Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness) bzw. mit der Erweiterung „Experience“ und YMYL (Your Money or Your Life) in der SEO-Welt ist unübersehbar. Künftig sollen Websites noch mehr einem „Zweck“ dienen. Also einen konkreten Nutzen für die Website-Besucher*innen haben. Die Qualität der Informationen, die Qualifikationen der Autoren und die allgemeine Reputation der Website sind daher entscheidend für eine hohe Bewertung durch Google.

Für Webseitenbetreiber und Content-Ersteller lautet die Empfehlung, stets auf eine hohe Qualität und Authentizität in ihren Inhalten zu achten. Investitionen in Expertenwissen und transparente Kommunikation über die Autorität und Glaubwürdigkeit der Inhalte sind unerlässlich. Regelmäßige Überprüfungen und Aktualisierungen der Inhalte sowie die Berücksichtigung der Nutzererfahrung sollten Teil jeder SEO-Strategie sein.

google-rating
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner