Die drei beliebtesten Outreach Strategien

Backlink-Building ist ein wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Faktor der Suchmaschinenoptimierung. Viele Leute behaupten, dass eine gute Outreach Strategie eher zweitranging ist, da Google heutzutage intelligenter ist als je zuvor.

Mit dieser Aussage haben Sie teilweise Recht: Google ist nicht nur ein Bot, sondern ein hochintelligenter Bot, der Spam und unrelevante Seiten sofort erkennt.

Die Intelligenz wird beispielsweise durch NLP (Natural Language Processing) repräsentiert. Durch NLP werden Texte analysiert und können dementsprechend auf Relevanz und viele andere Faktoren bewertet werden.

Neugierig geworden? Teste Google NLP hier

In diesem Artikel werden wir dir drei Strategien zum Backlink-Aufbau näher bringen. Außerdem gehen wir kurz auf sogenannte Toxic-Links und ein Linkbuilding, welches negative Effekte mit sich bringt ein.

Warum ist eine Outreach Kampagne so wichtig?

Verlinkung dient Google wie die Reputation einer Bewertung eines Supermarktes. Angenommen, ein Supermarkt oder eine Marke hat 300 Bewertungen, so kann davon ausgegangen werden, dass dieser nicht sehr groß, beliebt oder gut ist.

Natürlich spielen hier noch mehrere Faktoren eine Rolle, doch dies lassen wir für diese Erklärung aus.

Für das Beispiel nehmen wir nun zwei Webseiten im Vergleich zueinander her. Für die Analyse nehmen wir das ahrefs-Tool zur Hilfe.

ahrefs Screenshot Backlinks Vergleich
Screenshot 1 ahrefs

Auf Screenshot 1 sehen wir den gelb markierten Wert “Reffering Domains”, welcher in unserem Beispiel als Rückmeldung angenommen werden kann. Diese Webseite hat dementsprechend 52 andere Webseiten, die auf diese zurückweisen / verlinken.

ahrefs Scrahrefs Screenshot Backlinks Vergleich 2eenshot Backlinks Vergleich 2
Screenshot 2 ahrefs

Auf Screenshot 2 sind 2.630 Reffering Domains abgebildet. Somit kann man ausgehen, dass diese Seite beliebt sein muss.

Dieses Beispiel soll erklären, wie Backlink-Reputation funktioniert. Lesen Sie weiter um die weiteren Hintergründe zu diesem Thema zu erfahren.

Die Nische ist entscheidend

Nicht jede Nische (Handwerk, Kosmetik, Medizin,..) benötigt viele Backlinks um ein gutes Ranking zu erreichen. Besonders hohe Wichtigkeit werden den Backlinks in den Nischen Your Money your Life (YMYL) zugeschrieben.

Diese Nischen beschäftigen sich mit medizinischen Themen, sowie Themen zu Geld, Kredit usw.

Besonders maßgebend für ein gutes Ranking sind Backlinks dort.

Nicht jeder Backlink ist gleich gut

Auch hier können wir wieder auf unser Bewertungs-Beispiel zurückblicken. Dementsprechend ist ein Backlink von einer etablierten Webseite wichtiger und ausschlaggebender als der, von einer neu indexierten Webseite.

Themenrelevanz und viele andere Faktoren spielen ebenfalls eine Rolle.

Besonders wichtig ist der Spamscore.

Viele Backlinks von unrelevanten Seiten sorgen für einen hohen Spamscore, der von Tools wie z.B. Moz berechnet wird.

Spamscore Vergleich
Spamscore Vergleich

Der Spamscore von Webseite 1 liegt um 16% höher. Links von solchen Webseiten können deiner Reputation schaden und sollten abgewertet werden. Dies funktioniert über das Disavow-Tool von Google.

Man muss sich allerdings keine Sorgen machen, dass man durch offensichtliche Spam Links massiv an Sichtbarkeit verliert - wie bereits geschrieben: Google ist sehr intelligent und erkennt die meisten Spam-Links von alleine.

Drei funktionierende Outreach-Strategien

Natürlich gibt es mehr als drei Outreach-Strategien und jede Agentur oder SEO-Freelancer hat seine eigene Strategie. Wir wollen hier doch lediglich drei dieser Strategien ansprechen.

Gastbeiträge

Eine sehr beliebte Strategie um Backlinks zu bekommen ist das sogenannte “guestposting”. Man schreibt also auf einer Webseite einen Beitrag, meistens im Ratgeberstil und platziert dort einen Backlink zu sich. Das Thema ist natürlich Blog bezogen.

Einem Foodblogger kann man dementsprechend keinen Gastbeitrag für Kosmetikartikel “unterjubeln”. Dies hätte nicht nur negative Auswirkungen auf das eigene Ranking, sondern auch auf das der Seite selber.

Gastbeiträge sind meistens nicht umsonst und für manche Blogger eine Haupteinnahmequelle.

Bist du auf der Suche nach Platzierungen für einen Gastbeitrag? Wir können dir gerne unverbindliche Vorschläge aus unserem Netzwerk zukommen lassen. Kontaktiere uns hier.

Die ABRIS-Methode

Hinter der sogenannten ABRIS-Methode steckt eine schlaue Vorgehensweise. Man produziert hierfür beispielsweise Infografiken oder Bilder, die dann von Google in den Index aufgenommen werden.

Sobald diese Bilder nun jemand verwendet, wird der Nutzer freundlich darum gebeten, einen Backlink als “Copyright” zu platzieren.

Dies funktioniert noch besser, wenn man seine Bilder auf kostenlosen Stock-Foto-Portalen hochläd. So erreicht man noch mehr Nutzer und hat deswegen größere Chancen ein paar kostenlose Backlinks zu erhalten.

Mit dem sogenannten Reverse Image Search findet man die Webseiten, welche die Bilder verwenden.

Broken-Backlink Building

Diese Methode erfordert etwas mehr SEO-Wissen und vor allem ein Tool wie ahrefs.

Im folgenden Video von Ahrefs wird genauer erklärt, wie die Methode funktioniert:

Youtube Video zum Broken-Backlink-Building

Diese Methode ist außerdem relativ zeitintensiv. Mit dem richtigen Ansprechpartner spart man sich damit gegebenenfalls allerdings mehrere hundert bis sogar tausend Euro.

Fazit zum Thema Backlink-Building

Die ganze Offpage-SEO Theorie ist ein großes Thema der Suchmaschinenoptimierung.

Als Merksatz gilt: Lieber ein Backlink weniger, als einen toxischen zu viel!

Plattformen wie Fiverr und andere Dienstleistungsportale bieten häufig Backlink-Building Pakete für wenige Euros an – welche auf keinen Fall gekauft werden sollten. Vorallem Laien können hier viel falsch machen.

Die Evergreen-Content Strategie und die ABRIS-Methode ist die günstigste Methode, wobei durch bezahlte Gastbeiträge die schnellsten Ergebnisse erzielt werden können. Broken-Link-Building kann für größere Webseiten von Bedeutung sein!

Schreibe einen Kommentar

google-rating
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner